Was ist beim Wohnmobil mieten zu beachten?

 

Was kostet das Mieten eines Wohnmobils?

  • Der Preis hängt von der Saison und der Größe des Fahrzeugs ab. Die Spanne reicht von ca. 70 € bis über 300 €.

Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen, um ein Wohnmobil zu mieten?

  • Natürlich braucht man einen Führerschein, das Mindestalter ist in der Regel 21 Jahre und man sollte den Führerschein seit mindestens 3 Jahren besitzen.
  • Mit dem normalen Führerschein Klasse B darf man bis 3,5 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht fahren, mit dem C1 bis 7,5 Tonnen. Wenn man den Führerschein vor 1999 gemacht hat, darf man auch bis 7,5 Tonnen fahren.

Welche Versicherungen brauche ich?

  • Die Fahrzeuge sind in der Regel vollkaskoversichert, mit 1.500,- € Selbstbeteiligung, d.h. im Schadensfall haftet der Mieter mit bis zu 1.500,- €.
  • Bei den meisten Vermietern kann man eine Versicherung zur Reduzierung der Selbstbeteiligung abschließen, ebenso eine Reiserücktrittsversicherung.

Wie sind die Mobile ausgestattet?

  • Die meisten Wohnmobile bieten 2 bis 6 Schlafplätze, eine Küche mit Kühlschrank, Herd und Spüle, ein Bad mit Dusche und Waschbecken.
  • Einige Vermieter bieten eine Markise, Fahrradträger und Klimaanlage für den Aufbau an. Bei der Haug Wohnmobilvermietung ist das alles inklusive.

Was ist in den Campern?

  • Zubehör wie Küchenausstattung, Tisch, Stühle etc. muss man normalerweise extra bezahlen, bei der Haug Wohnmobilvermietung ist es im Preis inbegriffen.

Welche Größe soll ich nehmen?

  • Das ist natürlich Geschmackssache, es gibt Mieter, die wollen nur Kastenwagen, andere wollen möglichst große Fahrzeuge.
  • Es kommt auch darauf an, was man vorhat. Für eine Städtereise oder viele verschiedene Orte bietet sich ein kleineres Wohnmobil an. Für eine Fahrt auf einen Campingplatz, wo du länger bleibst, vielleicht etwas Größeres.
  • Außerdem kommt es auch auf die Jahreszeit an. Im Sommer, wenn man sich meist draußen aufhält, ist der Innenraum nicht so wichtig. Wenn du unentschlossen bist, sollte man  lieber das kleinere Fahrzeug wählen.

Welche Kosten entstehen unterwegs?

  • Die Heizung und der Herd werden in der Regel mit Gas betrieben, es gibt auch Fahrzeuge, die eine Dieselheizung haben, diese wird über den Fahrzeugtank versorgt. Eine oder zwei 11 kg Gasflaschen sind normalerweise in den Fahrzeugen.
  • Sollte das Gas zur Neige gehen, kann man die Flaschen im Baumarkt und an manchen Tankstellen für 25,– bis 30,– € tauschen. Achtung, nicht alle Länder haben die gleichen Gasanschlüsse, es gibt aber Adaptersets.
  • Je nach Land und Fahrzeug können noch Mautgebühren anfallen.
  • Hier geht es zu einer Übersicht der verschiedenen Mautgebühren vom ADAC:

https://www.adac.de/reise-freizeit/ratgeber/reisetipps/maut-europa/

  • Die Motoren werden fast ausschließlich mit Diesel betrieben, diese verbrauchen zwischen 9 und 13 Liter auf 100 Kilometer.
  • Stellplätze kosten durchschnittlich 10,– €/Nacht.
  • Bei Campingplätzen kommt es wie bei der Vermietung von Wohnmobilen auf die Saison und die Anzahl der Personen an. Der Durchschnittspreis in Europa liegt zwischen 39,– € und 69,– € (Stand 2023). Mit am günstigsten in Europa sind Campingplätze in Deutschland.
  • Eine App für Stellplätze und Campingplätze, von Promobil, kann hier kostenlos heruntergeladen werden:

https://www.promobil.de/tipps/download-stellplatz-radar-app-kostenlos/

 Wo kann ich unterwegs Wasser und Toiletten ver- und entsorgen?

  • Natürlich auf den Camping- und den meisten Stellplätzen, dort kann man dies in vielen Fällen auch ohne Übernachtung gegen eine Gebühr tun.
  • An vielen Tankstellen bekommt man auch frisches Wasser.
  • Hier gibt es eine kostenlose Broschüre, von REISEMOBIL, für Entsorgungsstationen in Europa:

https://www.reisemobil-international.de/entsorgungsstationen/

Darf ich Haustiere mitbringen?

  • Viele Vermieter erlauben es nicht, andere gegen Aufpreis.
  • Bei Haug Wohnmobilvermietung ist es erlaubt und kostet nichts extra.

Darf ich mit dem Wohnmobil frei stehen?

  • In Deutschland ist das einmalige Übernachten zur “Wiederherstellung der Fahrtüchtigkeit” erlaubt, sofern es nicht ausdrücklich verboten ist.
  • Zu beachten ist jedoch, dass das Ausfahren der Markise oder das Aufstellen von Campingstühlen und Tischen – also alles, was unter den Begriff „campingähnliches Verhalten“ fällt – nicht erlaubt ist.
  • In anderen europäischen Ländern gibt es keine einheitlichen Regelungen zum freien Campen, hier gibt es einen Überblick:

 https://www.focus.de/reisen/camping/zuhause-auf-vier-raedern-grenzenlose-freiheit-wo-wildcampen-in-europa-erlaubt-ist_id_199907698.html

Wie viel Gepäck darf mitgenommen werden?

  • Das zulässige Gesamtgewicht steht im Fahrzeugschein.
  • Das Gewicht in fahrbereitem Zustand, d.h. inkl. Adblue + zu 90 % gefüllter Kraftstofftank + 75 kg (Masse des Fahrers) + volle Flüssiggasflasche + zu 20 % gefüllter Frischwassertank wird vom Vermieter angegeben.
  • Die Differenz zu den Gewichten kann zugeladen werden.